Die Software RIS-Fzg wurde in enger Zusammenarbeit mit der DB Regio-Zentrale  in Frankfurt entwickelt.

Sie ist modular aufgebaut und kann für beliebige Fahrzeuge der DB eingesetzt werden:

Eine Software für alle Fahrzeuge, die je nach Anwendung konfiguriert werden kann.

Sie verwenden immer die gleiche, identische Software, egal, in welcher Baureihe das System eingebaut ist und unabhängig davon, welche Hardwarekomponenten im Fahrzeug vorhanden  sind (z.B. welcher Weg-Impulsgeber verbaut wurde)

Übersicht:
stabile Software (seit Jahren im Einsatz bei DBRegio)

Züge und Zustand des Systems über Dashboard verwaltbar
umfangreiche Fehlermeldung und klare Zuordnung der Komponente im Zug
Rückfall-Konzept für maximale Performance auch im Störungsfall
Software und Firmware-Update over the air
Inbetriebnahme-Dokumentation mit strenger Kontrolle der Montagearbeiten
Handsprechhörer für CabToCab-Verbindung
GSM-Sprechverbindung unabhängig von Zugfunk
GSM-LTE-Modem mit Rückfallebene
Messmikrofon zur qualifizierten Lautstärke-Regelung
Bedienteil mit Touch-Display und integriertem Weitbereich-Netzteil
Anzeige, Schriftgröße etc. exakt nach TSI-Vorgaben
EN50155 für alle Komponenten ohne Einschränkungen